Sie möchten diese Information von HOLM mit anderen teilen?

Sie möchten diese Information über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

Facebook Twitter AddThis
×

Besuchen Sie uns:



Förderpartner des HOLM


×
Frankfurt, den 11.10.2012

"Für Deutschland einmalig" / Prof. Albert Speer über Architektur und Arbeitsweise des House of Logistics & Mobility (HOLM)

Nach Einschätzung des Frankfurter Stadtplaners Prof. Albert Speer ist das House of Logistics & Mobility (HOLM) „ein hervorragendes Beispiel, wie Deutschland sich international aufstellen muss, wenn wir den Anschluss in der Welt nicht ganz allmählich stufenweise verlieren wollen“. Dazu trage die Architektur bei, dazu trügen die Menschen bei in dem Gebäude, sagte Prof. Speer kürzlich bei der Grundsteinlegung für das HOLM-Gebäude an der Bessie-Coleman-Str . 7 im Frankfurter Stadtteil Gateway Gardens. „Unsere Anstrengungen als Büro gehen immer dahin etwas zu schaffen, das für die Menschen da ist, für Menschen, die dort arbeiten. Aber natürlich auch für die Anderen, die dieses Gebäude erleben“, sagte Prof. Speer. „Wir erhoffen uns über die sehr großzügigen Flächen für Veranstaltungen, Audimax, Ausstellungen, Kommunikationsmöglichkeiten, dass sehr sehr viele Besucher aus Wirtschaft und Wissenschaft und auch Bürger Frankfurts die Möglichkeit wahrnehmen, in dem Haus etwas zu erleben, was - glaube ich - für Deutschland einmalig ist.“

Hessens Minister für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung, Florian Rentsch, hatte zuvor auf die Bedeutung der Erreichbarkeit hingewiesen. „ Ich war heute Morgen auf der Expo Real. Dort war in der Bewertung der wichtigsten Immobilienstandorte Deutschlands die klare Botschaft: Die wichtigsten Immobilienstandorte sind dort, wo Mobilität so organisiert wird, dass sie für Menschen eine besondere Attraktivität darstellt, Regionen erreichbar zu machen.“ Diese Frage werde im HOLM  hervorragend abgebildet.

Der Minister hatte zusammen mit Staatssekretär Steffen Saebisch, dem Frankfurter Stadtrat Michael Paris, Prof. Albert Speer vom Architektur- und Planungsbüro AS&P – Albert Speer & Partner GmbH und Thomas Geiger vom Bauherrn Lang & Cie am 9. Oktober den Grundstein für das HOLM-Gebäude gelegt.